Burkard Knöpker

10 Beiträge Zur Startseite
Burkard Knöpker hat drei Jahre für die Münstersche Zeitung und ein Jahr für ein regionales online-Magazin geschrieben, außerdem ein Buch über Menschen in Münster sowie Poetry-slam und Kabarett-Texte. Mit Freund*innen hat er die Initiative für Respekt und Toleranz gegründet, in der Uniformträger mit Foto und Profiltext vorgestellt werden. Leidenschaftlich fährt er lange Strecken mit dem Fahrrad, am Rhein, an der Elbe, an der Mosel, an der Donau, auf Kuba oder Sri Lanka, doch am liebsten durch Frankreich. So schreibt er auch über diese Touren. Kultur in Münster, Radfahren in der Welt.
Jay Niemi zaubert nicht nur Vögel sondern lässt auch ganze Käfige erscheinen, Foto: GOP

ein Zaubern im Gesicht

Wenn Queens „it`s a kind of magic“ erschallt, ein Pizzakarton zu reden beginnt und aus Papier und Flammen Papageien entstehen, ist auch dem letzten klar, dass es nur um Zauberei…

das Beste zuletzt?

Natürlich werden viele der Konzertbesucher*innen gestern Abend im Großen Haus auf die fünf Sätze aus Robert Schumanns rheinischer Sinfonie gewartet haben. Das ist Musik, die sich einätzt in das musikalische…

der Schatz im blauen Haus

Wenn Schiffskaplan Shallow Braun, übrigens der einzige, der segeln kann, mit lautem Stöhnen erwacht und halluzinierend die Takelage erklimmt, liegt das vielleicht an verfluchtem Rum an Bord der krummen Muskete,…

mit Kochtopf und Backform

Wenn Christoph Sietzen im zweiten Satz von Peter Eötvos Schlagzeugkonzert „Speaking Drums“ plötzlich am linken Bühnenrand auftaucht, das Orchester verstummen lässt und nacheinander die großzügig verteilten Becken schlägt, wenn er…

13 Jungfrauen

Dass in Igor Strawinskys „Feuervogel“ auch 13 gefangengehaltene Jungfrauen eine Rolle spielen, will Golo Berg nicht weiter kommentieren. Aber diese kleinen Geschichten, mit denen die Komponisten und Sinfonien der kommenden…

Navigiere